Schlagwort-Archive: Fortbildung

Schule.digital

Willkommen 

Zur 2. Veranstaltung Schule.digital, in deren Zentrum das Thema Lernen und Lehren mit digitalen Medien stand, fanden sich zahlreiche Lehrerinnen und Lehrer aus Grund- und weiterführenden Schulen der Region sowie dem eigenen Kollegium zusammen. Auch Ehemalige, Vertreter unterschiedlicher regionaler Institutionen und Hochschulen sowie der bischöflichen Schulen im Bistum waren anwesend, um sich u.a. über unser Tabletklassen-Konzept sowie dessen technische und inhaltlich-pädagogische Realisierung zu informieren.

01

Andreas Büsch, Professor für Medienpädagogik und Kommunikationswissenschaft sowie Leiter der Clearingstelle Medienkompetenz der Deutschen Bischofskonferenz an der KH Mainz hielt den kurzweiligen Impulsvortrag zum Thema „SchülerInnen und LehrerInnen – treffen (Medien-)Welten aufeinander? Was Natives von Immigrants lernen können“ und stand im anschließenden Gespräch Rede und Antwort.

Nach dem gemeinsamen Essen in der lichtdurchfluteten Mensa wählten die Gäste unter mehreren Session-Angeboten aus. „Bitcoin, Blockchain, Künstliche Intelligenz & Co. – Was heißt das eigentlich und warum ist es für Lehrer relevant?“ – dieses Thema bot Robert Bouschery, CFG-Abiturjahrgang 2011, Managing Director von PIRATE GLOBAL/Köln an.

DSC_7970

Frajo Ligmann, Lehrer und Koordinator der iPad-Klassen am Gymnasium Würselen und mehrfach ausgezeichneter Pionier in Sachen „digitale Schule“, bot zwei Sessions an: „Vom Scheitern zum Erfolg – Entwicklung eines digitalen Bildungskonzepts am Gymnasium Würselen“ sowie „Flipped Classroom – didaktisch sinnvoller Einsatz von Erklärvideos“.

DSC_2610

Oliver Bülles ist Medienberater im Kompetenzteam des Kreises Düren, Lehrer am Nelly Pütz Berufskolleg und bot das Thema „Interaktive Videogestaltung mit H5P“ an.

DSC_7980                 DSC_7982

 

Parallel zu den beiden letzten Sessions fand eine Konferenz der Vertreter der bischöflichen Schulen statt, in der Jürgen Drewes, Organisator des Tages und Leiter einer Tabletklasse, Einblicke in deren Arbeit und Konzept ermöglichte. Außerdem gab es die Möglichkeit kurzer Gespräche mit den Schülerinnen und Schülern, bevor sich ein Erfahrungsaustausch und weitere Informationen seitens der Schulabteilung anschlossen.

Advertisements